Sonntag, 6. August 2017, 17 Uhr
Kniestedter Kirche, Salzgitter-Bad (Braunschweiger Str. 133)

„The Quiet Land of Eirinn“
Antje Siefert (Braunschweig), Gesang
Andreas Pasemann (Seesen), Keltische Harfe

„Eirinn“, der poetische Name für Irland, verweist auf die lange musikalische Tradition der kleinen grünen Insel, der sich die Sängerin Antje Siefert in diesem Konzert widmet: Irische und walisische Traditionals, bekannte Songs wie „Scarborough Fair“ und „Down by the Salley Gardens“, Ayres des englischen Renaissance-Komponisten John Dowland … Und dazu Andreas Pasemann mit dem traditionellsten aller irischen Instrumente: der keltischen Harfe. Die alten Harfner waren geachtete Virtuosen, die neben ihrer Musik auch politische Informationen unter die Leute brachten. Das Asse- Konzert in der Kniestedter Kirche (www.kniki.de) steht in dieser Tradition: Ein Cross-Over zwischen Klassik und Folk als Geburtstagsständchen zum 30-jährigen Bestehen der Anti-Atom-Bürgerinitiative „AG Schacht Konrad“.

AP webAS web

 

Antje Siefert studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und am Conservatorium van Amsterdam. Andreas Pasemann ist Kirchenmusiker in Seesen/Harz und studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Er war Stipendiat der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

 Ein Cross-over zwischen Irischen Songs und Musik von John Dowland

 Eintritt frei. Am Ausgang wird um eine großzügige Spende für die Bürgerinitiative AG Schacht Konrad gebeten. Die Asse-Konzerte erhalten keine Gelder aus dem Asse-Fond.