Sonntag, 10. Juli 2016, 17 Uhr
St. Stephanus-Kirche, Kissenbrück (Hinter der Kirche 3)

OCHTERSUMER VOKALENSEMBLE

Romantische Klänge, Gospels und Gute Laune in der Kissenbrücker Kirche St. Stephanus

Wieder einmal ist ein Vokalensemble bei den Asse-Konzerten zu Gast: Am Sonntag, dem 10. Juli 2016 konzertiert um 17 Uhr das Ochtersumer Vokalensemble. Etwa ein Dutzend stimmbegabte junge Sängerinnen stellen vor allem Chorwerke der Romantik vor, sowie Gospelarrangements mit Klavier. Die Leitung hat der Hildesheimer Dirigent Eckard Albrecht, emeritierter Professor für Musik und Musikpädagogik der HAWK. Ein besonderer Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit liegt auf dem Gebiet des unbekannten Oratoriums. So bietet auch das Kissenbrücker Konzertprogramm neben Musik von Mendelssohn-Bartholdy eine Missa des weniger bekannten romantischen Komponisten Joseph Rheinberger.

Das Programm:
Joseph Rheinberger: Missa A-Dur für Frauenchor und Orgel
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Motetten für Frauenchor und Orgel, op. 39 Nr. 1 und 2
Gwyn Arch (Arr.): Gospels für Frauenchor und Klavier

OVE1 Kopie 2Das Ochtersumer Vokalensemble ist hervor gegangen aus dem Frauen-Vokalensemble der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim, das von Prof. Eckhard Albrecht geleitet wurde. Nach Abschluss seiner Professur für Musik und Musikpädagogik an der HAWK bot sich für ihn die Chance, seine erfolgreiche Arbeit mit (inzwischen ehemaligen) stimmbegabten Studierenden fortzusetzen. Die Probenarbeit findet nun im Hause des Leiters statt, das im Hildesheimer Stadtteil Ochtersum steht – daher der Name des Ensembles. Das Ensemble pflegt ein breit gefächertes Repertoire von geistlichen und weltlichen Liedern der Renaissance, Klassik und Romantik, bis hin zu modernen Volkslied-Arrangements, sowie Gospel-, Swing- und Popstandards.
Auftritte in Bremen („vokal lokal“), Mühlheim a. M. und zuletzt in Hildesheim („Hildesheim ist ganz Chor“) konnten das Publikum begeistern.

Eckhard Albrecht war bis 2010 als Professor für Musik und Musikerziehung an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim tätig. Nebenberuflich betätigt er sich seit seinem Schulmusikstudium an der Musikhochschule Hannover als Klavier- und Gesangslehrer, als Leiter verschiedener Chöre und als Dirigent des Collegium Musicum Hildesheim. Er ist seit 2000 Verbandschorleiter des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen und war zuvor Kreischorleiter in Hildesheim.

Eintritt frei. Am Ausgang wird um eine großzügige Spende für die Bürgerinitiative aufpASSEn! e.V. gebeten. Die Asse-Konzerte erhalten keine Gelder aus dem Asse-Fond.